Unser Gebäude

Aula der Lambertischule
Klassenraum
Turnhalle
Englischraum
Schulhof
Kunstunterricht
Spielplatz
OGS-Speiseraum

Unser Schulleben

Bewegung/Gesundheit:

Pause:

In den Hofpausen stehen den Kindern neben den fest auf dem Schulhof installierten Spielgeräten weitere Spielsachen in der Ausleihe zur Verfügung. Diese organisieren Kinder des vierten Jahrgangs.

Frühsport:

Jeden Montag beginnt die Schule mit einem Warm-up für alle Kinder in der Aula, welches entweder von einzelnen KollegInnen oder Kindern gestaltet wird.

Bundesjugendspiele/Sportabzeichen:

Jedes Jahr im Frühsommer fährt die gesamte Schulgemeinde mit dem Bus zum Sportpark Nord, um dort die Bundesjugendspiele zu absolvieren. Die Leistungen werden auch für das Ablegen des Sportabzeichens zugrunde gelegt. Im Sportunterricht werden fehlende Leistungen ergänzt.

Stadtmeisterschaften:

Die Stadt Ahlen veranstaltet sechs verschiedene Stadtmeisterschaften für Grundschulen, an denen die dritten und vierten Jahrgänge teilnehmen. Nach Möglichkeit nehmen wir daran teil.

Kooperation mit den ansässigen Vereinen:

Einmal im Jahr kommen Trainer der SSV Eintracht Dolberg zu einem Handballschnuppertag in die Schule, an dem alle Kinder teilnehmen.

Laufwunder:

Seit drei Jahren führen wir im Frühsommer auf dem Schulhof das „Laufwunder“ durch. Diese von der AOK organisierte Präventionsmaßnahme sieht vor, dass die Kinder einen Ausdauerlauf absolvieren. Dabei gibt es einen Punkt für 15 Minuten, 2 Punkte für 30 Minuten und 3 Punkte für eine Stunde Laufen ohne Unterbrechung. Urkunden und Armbänder gibt es zur Belohnung und ein Schulranking erfolgt nach eingereichter Gesamtpunktzahl.

Schultriathlon:

Seit 2016 nimmt die Lambertischule am Ahlener Schultriathlon der Städtischen Sekundarschule teil. Dieser Dreikampf aus 50m schwimmen, 2km Rad fahren und 500m laufen beginnt am Freibad in Ahlen und endet mit dem Zieleinlauf im Sportpark Nord. Die Teilnahme ist für Kinder des dritten und vierten Jahrgangs freiwillig und wird von Eltern als Fahrer und Begleiter unterstützt. Ein Finisher-T-Shirt und eine Urkunde belohnen die stolzen Absolventen ihres ersten Triathlons.

Klasse 2000:

Alle Klassen der Lambertischule nehmen teil am Unterrichtsprogramm Klasse 2000. Dieses trägt mit der Symbolfigur Klaro zur Gesundheitsförderung sowie Sucht- und Gewaltvorbeugung bei. Dazu besuchen ausgebildete  Gesundheitsförderer die Klassen und gestalten Unterrichtseinheiten, die dann im Sachunterricht weiter vertieft und ergänzt werden.

Gesunde Ernährung:

In der Lambertischule legen wir Wert auf gesunde Ernährung. Auf den Elternabenden wird darauf hingewiesen, wie ein gesundes und nahrhaftes Schulfrühstück aussehen sollte. Zur Unterstützung bekommen wir durch das EU-Schulobstprogram an drei Tagen frisches Obst und Gemüse, welches in der Frühstückpause ausgegeben wird. In der jährlichen Gesundheits-Themenwoche werden die Kenntnisse über gesunde Ernährung vertieft.

Broschüre_EU-Schulprogramm_NRW_08_2019

Musik/JeKits

Musizieren weckt Lebensfreude und fördert das Gemeinschaftsgefühl. Deswegen findet Musik nicht nur im Musikunterricht statt, sondern ist Bestandteil fester Rituale,  von Entspannungsphasen und des Sportunterrichts.

Mit Beginn des Schuljahres 2018/19 nimmt die Lambertischule am Programm JeKits (Jedem Kind sein Instrument, Tanz , Singen) teil. Im zweiten Schuljahr wird dann wöchentlich die musikalische Grundausbildung an verschiedenen Instrumenten durch einen Lehrer der Musikschule Bestandteil des Unterrichts. Im dritten Schuljahr kann individuell und freiwillig Unterricht an einem Instrument darauf aufbauen.

Aufgrund der Corona-Hygieneauflagen wird JeKITS erst im zweiten Halbjahr wieder weitergeführt. JeKITS 1 findet ab dann im zweiten Schuljahr statt und wird im dritten Schuljahr in den Instrumentenunterricht übergehen.

Movere

Eine Kooperation mit dem Psychomotorikverein Movere aus Hamm ermöglicht es Kindern, die Unterstützung in diesem Bereich brauchen, an diesem Kurs im Anschluss an den Unterricht in der Turnhalle der Lambertischule teilzunehmen. Dazu ist ein ärztliche Verordnung notwendig.

Movere findet donnerstags unter der Leitung von Frau Janice Arens (janice.arens@movere.de) statt.

Schulprogramm

Das aktuelle Schulprogramm kann im Sekretariat zu den angegebenen Öffnungszeiten nach Voranmeldung eingesehen werden.

Schulsozialarbeit

Unser Sozialpädagoge Daniel Cosic  ist am Montag und Mittwoch vormittags in der Schule. Neben Streitschlichterausbildung und Sozialtraining ist er auch Ansprechpartner für Eltern und Kinder bei Problemen und Fragen mit Schule, Behörden und Ämtern und darüber hinaus. Er ist erreichbar unter der Telefonnummer 02388 – 800047 oder unter der Emailadresse: jr-dolberg@web.de.

Förderunterricht

Abhängig von der personellen Ausstattung findet Förderunterricht für Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten in den verschiedenen Jahrgangsstufen statt. Darüber hinaus gibt es eine Förderung für Kinder mit Rechenschwäche. Kinder mit besonderen Begabungen werden in Förderstunden mit Problemlöseaufgaben konfrontiert. Teilweise finden diese Maßnahmen in der nullten Stunde (7.30 -7.55 Uhr) statt.

Energiesparen macht Schule

Seit dem Schuljahr 2017/18 läuft an unserer Schule das Projekt „Energiesparen macht Schule“, das von der Stadt Ahlen gemeinsam mit dem Energiebüro e+u an allen städtischen Schulen initiiert wurde. Im Rahmen dieses Projekts wird versucht, das Thema Energie und Energiesparen in vielfältiger Weise in den Schul- und Unterrichtsalltag zu integrieren. Unsere Schülerinnen machen sich beispielsweise Gedanken über Energienutzung und -einsparung und richtiges Heizen und Lüften. In den Klassen werden Energiedienste eingeführt. Es finden Gebäudebegehungen und Langzeittemperaturmessungen statt. Auch Projekttage zum Thema und Energie-AG`s sind im Rahmen des vier Jahre laufenden Projekts möglich. In der Lambertischule gehören „Energiemanager“ zu den festen Klassendiensten. Die Themenwoche im Herbst befasst sich in der Regel auch zumindest in Teilaspekten mit diesem Themenbereich. Am Ende eines jeden Schuljahres gibt es eine Prämierungsveranstaltung. In den ersten beiden Jahren erreichte die Lambertischule durch ihre Aktivitäten die Prämierung in Silber.